Hyatt Place Frankfurt Airport

50° 03 '21.6" N 8° 35' 47.6" E +

50° 03 '21.6" N 8° 35' 47.6" E

  • Hyatt Place Frankfurt Airport

Wer in den nächsten Monaten in das Gateway Gardens Areal am Frankfurter Flughafen fährt, sieht eine neue Baustelle. Direkt neben dem Element Hotel entsteht Hyatt’s neues Lifestyle-Produkt: „Hyatt Place“ mit 312 Zimmern. Ab Ende 2017 soll der Hotelbetrieb losgehen. Gebaut wird parallel zur Errichtung der neuen S-Bahn-Haltestelle, die die Deutsche Bahn direkt vor dem Hyatt-Grundstück errichtet. Bereits im Jahr 2015 hat Feuring das Grundstück von der Projektentwicklerin Gateway Gardens GmbH erworben und jetzt mit Hyatt einen langjährigen Managementvertrag unterzeichnet.

Für Hyatt ist es eine Neueinführung der international bereits sehr erfolgreichen Marke in Deutschland und auch erst das dritte Projekt in Europa nach der Eröffnung des ersten Hotels in Amsterdam im vergangenen Jahr und eines weiteren in London-Heathrow. Die Union Investment Real Estate GmbH konnte als Investor im Rahmen eines Forward Purchase Agreements gewonnen werden. Die neue Hyatt-Marke, die neben Geschäftsreisenden auch Familien anziehen soll, wird im Design „state-of-the-art“ sein. Die von JOI Design entworfenen Zimmer werden elegant, wohnlich und mit einer extra-großen Schlafcouch perfekt für Übernachtungen mit mehr als zwei Personen.

Für Matthias Lowin, der als Feuring-Geschäftsführer das Projekt initiiert hat, ist dieses Zimmerkonzept zukunftsweisend: „Mit diesem Raumkonzept schafft Hyatt ein Unikat am Frankfurter Flughafen.“ Mit Hyatt verbindet Feuring eine langjährige Zusammenarbeit, die bis in die siebziger Jahre zurück reicht. Das Hyatt Place Frankfurt Airport ist nach der erfolgreichen Realisierung des Hyatt Regency in Düsseldorf nun Feuring’s neueste Projektentwicklung mit Hyatt.